FUSED DEPOSITION MODELLING FDM2018-12-11T14:36:34+00:00

Project Description

FUSED DEPOSITION MODELLING (FDM)

ANWENDUNGEN
BAUTEILTOLERANZ
MAX. BAUTEILGRÖSSE
MATERIALIEN
SCHICHTSTÄRKEN- AUFBAU
VERFÜGBARKEIT

3D-DRUCK TECHNOLOGIE

STRATASYS FDM-TECHNOLOGIE

Schichtweiser Aufbau komplexer Modelle aus Thermoplast-Filament

FDM-Technologieanlagen der Firma Stratasys erstellen Teile schichtweise von Grund auf aus erhitztem Thermoplast-Filament, das extrudiert und aufgetragen wird. Nach dem Aushärten des Materials während der Abkühlungsphase wird eine neue Schicht aufgebracht und es entsteht Schicht für Schicht ein dreidimensionales Modell. Im Bereich Rapid Prototyping werden so Werkstücke als Hohl- oder Vollkörpermodelle aus schmelzfähigem Kunststoffen aufgebaut. Schmelzschichten (FDM) kommt aber auch im Rapid Tooling-Sektor zum Einsatz. Vergleichsweise mit anderen 3D-Druck-Verfahren ist FDM ein relativ grobes Verfahren. Die Oberflächen sind rauh, wodurch sich eine mittlere Fertigungsgenauigkeit ergibt und eine aufwändigere Nachbearbeitung erforderlich wird, allerdings ist das Verfahren vergleichsweise kostengünstig und die gefertigten Bauteile sind sehr robust und widerstandsfähig.

HABEN SIE FRAGEN ODER EIN KONKRETES ANLIEGEN?

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und unterstützen Sie mit unserem Know-How.

Vereinbaren Sie ganz unverbindlich ein Vorgespräch und überzeugen Sie sich von unserem Service, unserer Kompetenz und unserem Leistungsangebot.

WIR BRINGEN IHRE IDEEN VORAN!

Telefon: +49 9267 5929635
Fax: +49 3232 1240878
E-Mail: info@mta-prototyping.de